Im Auftrag des Logo vom Landschaftsverband Westfalen Lippe
Bildmotiv eines Uhrwerks mit ineinandergreifenden Zahnrädern

Von der Werkstatt in den allgemeinen Arbeitsmarkt

Werkstattbeschäftigte finden Unterstützung und Begleitung bei der Durchführung von Praktika und der Anbahnung einer beruflichen Perspektive auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt.

Dazu arbeitet der Integrationsfachdienst Münster eng mit den ortsansässigen Werkstätten, der Agentur für Arbeit in Münster und den Rentenversicherungsträgern sowie den sozialen Netzwerken zusammen.

Ihre Ansprechpartnerin ist hier:

Foto von Renate Potts
Renate Potts
Tel.: 0251 – 98628934
Fax: 0251 – 98628915
renate.potts@ifd-westfalen.de

AKTUELLES
Minister Laumann: Wegweiser in Arbeit und Ausbildung für Menschen mit Behinderungen
Netzwerk-Landkarte www.behinderungundarbeit.nrw ist online
mehr...
Trotz Barriere zur Karriere
„Mit schwer hörgeschädigten Menschen kann man doch gar nicht reden“ – glauben viele Arbeitgeber und -nehmer. Regierungsbaurat Simon Westarp beweist, dass man mit ihm trotz seiner hochgradigen Schwerhörigkeit gut reden kann.
mehr...
IFD Gelsenkirchen hilft Menschen mit Behinderungen beruflich Fuß zu fassen
Die Räume des Integrationsfachdiensts (IFD) Gelsenkirchen waren gerappelt voll, als der Dienst in der letzten Woche sein 10-jähriges Bestehen gefeiert hat. Die Schar der Gratulanten zeigte eindrucksvoll, welches Netzwerk sich Nicole Goralski, Teamleiterin IFD Gelsenkirchen, und ihre Kollegen sich seit der Gründung aufgebaut haben.
mehr...