Im Auftrag des Logo vom Landschaftsverband Westfalen Lippe




Abstraktes Bildmotiv mit Styroporflipsen

Geld und Rat Anderer

Integrationsfachdienste haben die Aufgabe, Arbeitgeber über Förderungsmöglichkeiten und Leistungen zu beraten, und für den Arbeitgeber die Leistungen abzuklären.

Für Arbeitgeber, die behinderte Mitarbeiter einstellen wollen oder bereits beschäftigen, bestehen sowohl attraktive finanzielle Hilfen als auch Unterstützungsmöglichkeiten durch spezielle Fachdienste.

Wenn schwerbehinderte Menschen besondere Hilfen und Leistungen im Arbeitsleben benötigen, helfen die Integrationsfachdienste bei der Abklärung und bei der Beantragung.
Kartendarstellung Westfalen-Lippe
AKTUELLES
Trotz Barriere zur Karriere
„Mit schwer hörgeschädigten Menschen kann man doch gar nicht reden“ – glauben viele Arbeitgeber und -nehmer. Regierungsbaurat Simon Westarp beweist, dass man mit ihm trotz seiner hochgradigen Schwerhörigkeit gut reden kann.
mehr...
IFD Gelsenkirchen hilft Menschen mit Behinderungen beruflich Fuß zu fassen
Die Räume des Integrationsfachdiensts (IFD) Gelsenkirchen waren gerappelt voll, als der Dienst in der letzten Woche sein 10-jähriges Bestehen gefeiert hat. Die Schar der Gratulanten zeigte eindrucksvoll, welches Netzwerk sich Nicole Goralski, Teamleiterin IFD Gelsenkirchen, und ihre Kollegen sich seit der Gründung aufgebaut haben.
mehr...
„Ein ewiger Kampf“: Psychisch krank am Arbeitsplatz
Integrationsfachdienst (IFD) hilft bei der Stressbewältigung
mehr...
SUCHFUNKTION