Im Auftrag des Logo vom Landschaftsverband Westfalen Lippe
Zwei Hände, die sich halten.

Übergang WfbM - Allgemeiner Arbeitsmarkt

Der Integrationsfachdienst Bielefeld/Gütersloh bietet im Auftrag des LWL-Inklusionsamtes Arbeit, behinderten und schwerbehinderten Menschen, die im Berufsbildungsbereich oder im Arbeitsbereich einer Werkstatt für behinderte Menschen sind Beratung zu Fragen zur Teilhabe am Arbeitsleben, zur Vorbereitung auf den allge-meinen Arbeitsmarkt und zur Vermittlung geeigneter Praktika-, Arbeits- oder Ausbildungsstellen. Die Beratung geschieht in enger Zusammenarbeit mit den vor Ort zuständigen Integrationsassistenten und den Sozialdiensten der Werkstätten. Langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit, den Rentenversicherungsträgern sowie den regionalen sozialen Netzwerken und ortsansässigen Firmen gewährleistet eine individuelle Hilfestellung im Rahmen der Möglichkeiten.
Zu unserem Beratungsangebot gehört:     

  • Beratung zum Thema Übergang auf den allgemeinen Arbeitsmarkt
  • Akquisition von Praktika- und Arbeitsplätzen
  • Nachbereitung und Auswertung der Praktika
  • Bewerbungstraining
  • Individuelle ergänzende Diagnostik

Integrationsfachdienst 
Karl-Siebold-Weg 9
 
33617 Bielefeld

Wegbeschreibung zum Integrationsfachdienst in Bielefeld

Integrationsfachdienst 
Schulstr. 16 (Hinterhaus)
33330 Gütersloh


Wegbeschreibung zum Integrationsfachdienst in Gütersloh 

Ansprechpartner:

Foto von Michael Schulte    
Michael Schulte                                   
Karl-Siebold-Weg 9
33617 Bielefeld                                   
Tel.: 0521/144-2032                            
Fax: 0521/144-4495                            
Email: michael.schulte@ifd-westfalen.de

Foto von Hildegard Kreling-Imorde
Hildegard Kreling-Imorde
Karl-Siebold-Weg 9
33617 Bielefeld
Tel.: 0521/144-4153
Fax: 0521/144-4495
Email: hildegard.kreling@ifd-westfalen.de  

   
AKTUELLES
SBV-Forum mit Erfolg gestartet
Eine Plattform zum Austausch für Schwerbehindertenvertretungen (SBV) hat der Integrationsfachdienst (IFD) Gelsenkirchen im Herbst 2018 ins Leben gerufen.
mehr...
Minister Laumann: Wegweiser in Arbeit und Ausbildung für Menschen mit Behinderungen
Netzwerk-Landkarte www.behinderungundarbeit.nrw ist online
mehr...
Integration in Jordanien: Tipps aus Deutschland sollen helfen
Um sich über die beruflichen Perspektiven blinder und sehbehinderter junger Menschen in Deutschland zu informieren, besuchte der Schulleiter der „Arab Episcopal School“ (AES) aus Jordanien unlängst den Integrationsfachdienst (IFD) Gelsenkirchen. Pfarrer Samir Esaid nahm durch diesen Besuch neue Kontakte und Anregungen mit nach Hause.
mehr...