Im Auftrag des Logo vom Landschaftsverband Westfalen Lippe

Wir unterstützen Menschen mit einer seelischen Erkrankung

Wir bieten mit speziell qualifizierten Fachkräften eine Beratung und Unterstützung für seelisch erkrankte arbeitsuchende Menschen im Übergang nach medizinischer Behandlung und Rehabilitation in den Arbeitsmarkt an.

Gemeinsam mit Ihnen und in enger Abstimmung mit Ihren behandelnden Therapeuten erarbeiten wir eine Perspektive für Ihren beruflichen (Wieder-) Einstieg.

Wir stellen gemeinsam mit Ihnen Kontakte zu Behörden und Organisationen her, die Ihnen auf Ihrem Weg in die Arbeit weitere Hilfen geben können.

Wir erarbeiten mit Ihnen einen Plan für Ihre nächsten Schritte zurück in den Beruf und überprüfen diesen fortlaufend anhand der erzielten Ergebnisse.


Ihre Ansprechpartner:


Standort Steinfurt

Lernen fördern
Grüner Weg 16
48565 Steinfurt

Foto von Georg Hillebrandt
Georg Hillebrandt
Fon (0 25 51) 93 72-107
Fax (0 25 51) 93 72-146
georg.hillebrandt@ifd-westfalen.de


Standort Lengerich

Lernen fördern
Bahnhofstraße 108
49525 Lengerich


Foto von Ruth Schulte
Ruth Schulte
Fon (0 54 81) 84 70 7-15
Fax (0 54 81) 84 70 7-10
ruth.schulte@ifd-westfalen.de


Standort Rheine

Lernen fördern
Hemelter Straße 6
48429 Rheine


Foto von Diana Röhrich
Diana Röhrich
Fon (0 59 71) 9 48 82-320
Fax (0 59 71) 1 45 37
diana.roehrich@ifd-westfalen.de

AKTUELLES
SBV-Forum mit Erfolg gestartet
Eine Plattform zum Austausch für Schwerbehindertenvertretungen (SBV) hat der Integrationsfachdienst (IFD) Gelsenkirchen im Herbst 2018 ins Leben gerufen.
mehr...
Minister Laumann: Wegweiser in Arbeit und Ausbildung für Menschen mit Behinderungen
Netzwerk-Landkarte www.behinderungundarbeit.nrw ist online
mehr...
Integration in Jordanien: Tipps aus Deutschland sollen helfen
Um sich über die beruflichen Perspektiven blinder und sehbehinderter junger Menschen in Deutschland zu informieren, besuchte der Schulleiter der „Arab Episcopal School“ (AES) aus Jordanien unlängst den Integrationsfachdienst (IFD) Gelsenkirchen. Pfarrer Samir Esaid nahm durch diesen Besuch neue Kontakte und Anregungen mit nach Hause.
mehr...