Im Auftrag des Logo vom Landschaftsverband Westfalen Lippe




Ein sich drehendes Ketten-Karussel

Außergewöhnliche Belastungen

Viele Behinderungen wirken sich nicht auf die Arbeitsleistung einer Arbeitnehmerin oder eines Arbeitnehmers aus. Es gibt aber auch Menschen, die wegen ihrer Behinderung weniger leisten können, als es im Betrieb üblich ist. Manche schwerbehinderte Menschen brauchen Unterstützung durch Kolleginnen und Kollegen. Für den Ausgleich dieser Belastungen können Sie als Arbeitgeberin oder Arbeitgeber beim Integrationsamt folgende Leistungen beantragen:

Personelle Unterstützung
Alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer brauchen am Arbeitsplatz hin und wieder Unterstützung von anderen. Für Ihren Betrieb ist es eine außergewöhnliche Belastung, wenn ein schwerbehinderter Mensch wesentlich mehr Unterstützung braucht, als üblich ist. Unter bestimmten Voraussetzungen zahlt das Integrationsamt einen Zuschuss für diese Belastung.

Minderleistung
Wenn ein schwerbehinderter Mensch wegen seiner Behinderung für längere Zeit erheblich weniger leisten kann als vergleichbare Mitarbeiter, nennt man das Minderleistung. Unter bestimmten Voraussetzungen zahlt das Integrationsamt einen Ausgleich für diese Belastung.

Mehr Informationen zu den Leistungsvoraussetzungen finden Sie auf der Internetseite des Integrationsamtes.
Eine persönliche Beratung erhalten Sie durch Ihren lokalen Integrationsfachdienst.
Kartendarstellung Westfalen-Lippe
AKTUELLES
Minister Laumann: Wegweiser in Arbeit und Ausbildung für Menschen mit Behinderungen
Netzwerk-Landkarte www.behinderungundarbeit.nrw ist online
mehr...
Integration in Jordanien: Tipps aus Deutschland sollen helfen
Um sich über die beruflichen Perspektiven blinder und sehbehinderter junger Menschen in Deutschland zu informieren, besuchte der Schulleiter der „Arab Episcopal School“ (AES) aus Jordanien unlängst den Integrationsfachdienst (IFD) Gelsenkirchen. Pfarrer Samir Esaid nahm durch diesen Besuch neue Kontakte und Anregungen mit nach Hause.
mehr...
Trotz Barriere zur Karriere
„Mit schwer hörgeschädigten Menschen kann man doch gar nicht reden“ – glauben viele Arbeitgeber und -nehmer. Regierungsbaurat Simon Westarp beweist, dass man mit ihm trotz seiner hochgradigen Schwerhörigkeit gut reden kann.
mehr...
SUCHFUNKTION