Im Auftrag des Logo vom Landschaftsverband Westfalen Lippe
Zwei in Stein gemeißelte Figuren

Hilfen für hörbehinderte Menschen

Gehörlose, schwerhörige oder ertaubte Menschen werden im Märkischen Kreis von einer Mitarbeiterin beraten und betreut, die spezifische Kenntnisse hat und die Deutsche Gebärdensprache beherrscht.

Wir helfen hörbehinderten Menschen und deren Arbeitgebern bei Problemen an Arbeitsplatz.

Wir klären mit Ihnen als schwerhörigem, ertaubtem oder gehörlosem Arbeitnehmer Ursachen und erarbeiten Lösungen, z.B. wenn 
  • Sie technische Hilfsmittel brauchen.
  • Ihr Arbeitsplatz eingerichtet oder umgebaut werden muss, damit Sie besser arbeiten können.
  • Sie sich weiterbilden möchten.
  • Sie Probleme mit Ihren Kolleginnen und Kollegen haben.
Wir beraten Sie als Arbeitgeber darüber, 
  • welche Unterstützung hörbehinderte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter brauchen.
  • was eine Hörbehinderung ist und was sie für die Arbeit bedeutet.

Ihre Ansprechpartnerin finden Sie am Klinikum Lüdenscheid:  
Integrationsfachdienst – Klinikum Lüdenscheid/Haus 11
Paulmannshöher Str. 19 – 58515 Lüdenscheid


Bild vonDoris Westermann
Doris Westermann
Tel (0 23 51) 46-35 81
Fax (0 23 51) 46-35 16
Handy 0172 2487968
doris.westermann@ifd-westfalen.de

Die Wegbeschreibung zum Integrationsfachdienst am Klinikum Lüdenscheid.
Umrisskarte vom Märkischen Kreis
AKTUELLES
SBV-Forum mit Erfolg gestartet
Eine Plattform zum Austausch für Schwerbehindertenvertretungen (SBV) hat der Integrationsfachdienst (IFD) Gelsenkirchen im Herbst 2018 ins Leben gerufen.
mehr...
Minister Laumann: Wegweiser in Arbeit und Ausbildung für Menschen mit Behinderungen
Netzwerk-Landkarte www.behinderungundarbeit.nrw ist online
mehr...
Integration in Jordanien: Tipps aus Deutschland sollen helfen
Um sich über die beruflichen Perspektiven blinder und sehbehinderter junger Menschen in Deutschland zu informieren, besuchte der Schulleiter der „Arab Episcopal School“ (AES) aus Jordanien unlängst den Integrationsfachdienst (IFD) Gelsenkirchen. Pfarrer Samir Esaid nahm durch diesen Besuch neue Kontakte und Anregungen mit nach Hause.
mehr...