Im Auftrag des Logo vom Landschaftsverband Westfalen Lippe
Bildmotiv eines Uhrwerks mit ineinandergreifenden Zahnrädern

Von der Schule in den Beruf

• Der Integrationsfachdienst im Märkischen Kreis bietet behinderten Schülerinnen und Schülern aus Förderschulen und integrativer Beschulung individuelle Unterstützung beim Übergang in das Arbeitsleben auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. Schülerinnen und Schüler unterstützen  wir während der letzten ein bis zwei Schuljahre bei der Erarbeitung eines persönlichen Berufswegeplanes mit dem Ziel der bestmöglichen beruflichen Integration.

Dazu arbeitet der Integrationsfachdienst im Märkischen Kreis eng mit den Förderschulen des Kreises zusammen.

Hier finden Sie Ihre Ansprechpartner.

Bild von Günter Abeling
Günter Abeling 
Tel.: (0 23 51) 46-35 83
Fax: (0 23 51) 46-35 16
guenter.abeling@ifd-westfalen.de

Bild von Melanie Uecker
Melanie Uecker 
Tel.: (0 23 51) 46-35 88
Fax: (0 23 51) 46-35 16
melanie.uecker@ifd-westfalen.de

Bild von Peter Schmidt
Peter Schmidt 
Tel.: (0 23 51) 46-35 19
Fax: (0 23 51) 46-35 16
peter.schmidt@ifd-westfalen.de

Die Wegbeschreibung zum Integrationsfachdienst am Klinikum Lüdenscheid.

AKTUELLES
SBV-Forum mit Erfolg gestartet
Eine Plattform zum Austausch für Schwerbehindertenvertretungen (SBV) hat der Integrationsfachdienst (IFD) Gelsenkirchen im Herbst 2018 ins Leben gerufen.
mehr...
Minister Laumann: Wegweiser in Arbeit und Ausbildung für Menschen mit Behinderungen
Netzwerk-Landkarte www.behinderungundarbeit.nrw ist online
mehr...
Integration in Jordanien: Tipps aus Deutschland sollen helfen
Um sich über die beruflichen Perspektiven blinder und sehbehinderter junger Menschen in Deutschland zu informieren, besuchte der Schulleiter der „Arab Episcopal School“ (AES) aus Jordanien unlängst den Integrationsfachdienst (IFD) Gelsenkirchen. Pfarrer Samir Esaid nahm durch diesen Besuch neue Kontakte und Anregungen mit nach Hause.
mehr...