Im Auftrag des Logo vom Landschaftsverband Westfalen Lippe
Bildhauerei von zwei künstlerisch gestalteten Personen die sich gegenüber sitzen.

Probleme am Arbeitsplatz lösen

• Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen mit einer Behinderung und deren Arbeitgeber können von uns beraten und unterstützt werden. Eine Beratung kann erfolgen, wenn persönliche Schwierigkeiten oder Konflikte bestehen, wenn Leistungsminderung oder Verhaltensauffälligkeiten erkennbar sind, oder der Arbeitsplatz aufgrund der Behinderung nicht mehr „passt“.

Wir unterstützen alle beteiligten Parteien - Arbeitnehmer sowie Arbeitgeber - dabei, Lösungen für die aufgetretenen Schwierigkeiten zu finden. Auf diese Weise versuchen die Mitarbeiter des IFD gemeinsam mit allen Beteiligten, bestehende Arbeitsverhältnisse abzusichern und zu erhalten. Der IFD kann dabei auch schon im Vorfeld, also präventiv tätig werden.

Die berufs- bzw. arbeitsplatzbezogene Beratung und Begleitung führen wir überwiegend im Auftrag des LWL-Integrationsamtes Westfalen durch. Grundlage hierfür ist unter anderem der § 102 (2) SGB IX.

Wenn Sie uns anrufen, hinterlassen Sie auch gerne eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter. Wir rufen Sie gerne zurück.
Eine weitere Möglichkeit, Ihr IFD-Büro zu erreichen, besteht über eMail oder Fax.

Die Zuständigkeit unserer IFD-Büros richtet sich in der Regel nach dem Ort des Arbeitsplatzes.
Wenn Arbeitnehmer/-innen früher von uns vermittelt worden sind, bemühen wir uns auf Wunsch gerne, dass dieselbe Fachkraft nun auch begleitend tätig werden kann. Sich schon länger persönlich zu kennen, ist oft eine gute Voraussetzung für eine wirkungsvolle Unterstützung.
Arbeitgeber/-innen wählen bitte das regional nächstliegende IFD-Büro.


Der IFD im südlichen Kreis Borken
(Bocholt, Borken, Heiden, Raesfeld, Reken, Rhede, Südlohn, Velen)

 IFD Büro Borken
 Röntgen Str. 6
 46325 Borken
 Fax 0 28 61 / 80 29 169

• Frau Brüggemann – Berufliche Begleitung
Tel.: 0 28 61 / 80 29 364
wiebke.brueggemann@ifd-westfalen.de

Herr Engelhardt - Berufliche Begleitung
Tel.: 01761 -80 29 104
Fax: 0 25 94 - 78 31 78 29
andre.engelhardt@ifd-westfalen.de

Frau Honermann – Berufliche Begleitung
Tel.: 0 28 61 / 80 29 362
astrid.honermann@ifd-westfalen.de

Frau Gloe - Berufliche Begleitung
Tel.: 0 28 61 - 80 29 368
loretta.gloe@ifd-westfalen.de

Frau Ostendorf- Berufliche Begleitung
Tel.: 0 28 61 - 80 29 365
melanie.ostendorf@ifd-westfalen.de


Wenn Sie eine wesentliche Hörbehinderung haben

Frau Kerkhoff - Berufliche Begleitung für hörgeschädigte Menschen
Tel.: 02861 - 8029 367
heike.kerkhoff@ifd-westfalen.de


Der IFD im nördlichen Kreis Borken
(Ahaus, Gescher, Gronau, Heek, Legden, Schöppingen, Stadtlohn, Vreden)

 IFD Büro Ahaus
 Parallelstr. 12a
 48683 Ahaus
 Fax 0 25 61 / 89 61 979 

• Frau Borgmann – Berufliche Begleitung
Tel.: 0 25 61 / 89 61 944
michaela.borgmann@ifd-westfalen.de

Frau Hakenfort-Huesmann - Berufliche Begleitung
Kontakt siehe Büro Dülmen
Termine in Ahaus können vereinbart werden

Frau Honermann – Berufliche Begleitung
Kontakt siehe Büro Borken
Termine in Ahaus können vereinbart werden

• Frau Ostendorf – Berufliche Begleitung
Kontakt siehe Büro Borken
Termine in Ahaus können vereinbart werden

Wenn Sie eine wesentliche Hörbehinderung haben:

Frau Kerkhoff – Kontakt siehe Büro Borken.
Termine in Ahaus können vereinbart werden.


Der IFD im Kreis Coesfeld

 IFD Büro Dülmen
 Bahnhofstraße 24
 48249 Dülmen
 Fax 0 25 94 / 78 31 78 – 29

• Herr Engelhardt - Berufliche Begleitung
Tel.: 0 25 94 / 78 31 78 - 23
andre.engelhardt@ifd-westfalen.de

Herr Florin - Berufliche Begleitung
Tel.: 0 25 94 / 78 31 78 – 20
christian.florin@ifd-westfalen.de

Frau Hakenfort-Huesmann - Berufliche Begleitug
Tel.: 0 25 47 / 93 39 48
Fax: 0 25 47 / 93 39 91
monika.hakenfort-huesmann@ifd-westfalen.de

Frau Knapp-Kleingries - Beruflich Begleitung / OEG
Tel.: 0 25 41 / 92 60 30 0
gertrud.knapp-kleingries@ifd-westfalen.de


Wenn Sie eine wesentliche Hörbehinderung haben:

Frau Hermann – Berufliche Begleitung
Tel.: 0 25 94 / 78 31 78 – 22
lisa.hermann@ifd-westfalen.de

AKTUELLES
SBV-Forum mit Erfolg gestartet
Eine Plattform zum Austausch für Schwerbehindertenvertretungen (SBV) hat der Integrationsfachdienst (IFD) Gelsenkirchen im Herbst 2018 ins Leben gerufen.
mehr...
Minister Laumann: Wegweiser in Arbeit und Ausbildung für Menschen mit Behinderungen
Netzwerk-Landkarte www.behinderungundarbeit.nrw ist online
mehr...
Integration in Jordanien: Tipps aus Deutschland sollen helfen
Um sich über die beruflichen Perspektiven blinder und sehbehinderter junger Menschen in Deutschland zu informieren, besuchte der Schulleiter der „Arab Episcopal School“ (AES) aus Jordanien unlängst den Integrationsfachdienst (IFD) Gelsenkirchen. Pfarrer Samir Esaid nahm durch diesen Besuch neue Kontakte und Anregungen mit nach Hause.
mehr...